Pflanzenheilkunde (Phytotherapie)

Die Phytotherapie ist in fast jedem Kulturkreis der Erde bekannt - schon im Altertum wurden frische und getrocknete Pflanzenbestandteile als Medizin verwendet.

 

In Form von Tee, Tinktur (alkoholischer Pflanzenauszug) oder Fertigpräperaten stellt die Phytotherapie eine wirkungsvolle und risikoarme Therapieform dar, mit der viele Beschwerden gelindert und geheilt werden können.

 

Sie ist eine gute Ergänzung zur Akupunktur, da der Patient durch das Trinken des Tees auch zu Hause etwas für seine Genesung tun kann.

 

Eine Teerezeptur wird individuell nach dem Beschwerdebild der Patientin / des Patienten zusammengestellt und in speziell auf Kräuterheilkunde ausgerichteten Apotheken gemischt.

 

Die Rezeptur wird in der Regel über 4-6 Wochen getrunken und dann in der Zusammensetzung geändert, damit immer ein neuer Impuls entsteht.

 

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Beschwerdebild.